Projekte

Vorschule von Nhajusse

Vorschule von Nhajusse

Die Erfahrung nach drei Jahren konventioneller Vorschule zeigte, dass die Effizienz gesteigert werden kann, indem man mehr auf die lokalen Gegebenheiten und die eigentlichen Bedürfnisse der Kinder achtet. Die traditionellen Methoden des Vorschulunterrichts wurden durch ein Programm ersetzt, das den Kindern beibringt wie man “richtig lernt”. Das Schwergewicht liegt nun bei der individuellen Entwicklung des Potentials der Kinder und der Entwicklung ihrer Werte durch künstlerische...

Mehr

VANANA VA HINA – Kinder unserer Erde

VANANA VA HINA – Kinder unserer Erde

Ein Projekt des POTELIC-Programms (Programa de Ocupação dos Tempos Livres da Criança): Von Anfang an wurden bei ASEM kulturelle Freizeitaktivitäten genutzt, um Kinder und Jugendliche psychologisch zu unterstützen und zu betreuen. Hauptziel des Projektes ist es, Kindern und Jugendlichen im Schulalter interdisziplinäre Aktivitäten in ihrer Freizeit anzubieten, welche ihr Lernvermögen stimulieren und ihr interdisziplinäres Können und Wissen vergrössern. Diese Aktivitäten tragen dazu...

Mehr

Berufsausbildung

Berufsausbildung

ASEM hilft jungen Erwachsenen, einen Beruf zu erlernen. Dabei arbeitet ASEM eng mit lokalen Berufsbildungszentren zusammen. Grundsätzliches Ziel ist es, den Jugendlichen einen Rucksack an theoretischem und praktischem Wissen mit auf den Weg zu geben, damit sie schnell eine Stelle  oder als Selbständigerwerbende ihr Auskommen finden.   Je nach Eignung und Vorbildung bietet ASEM verschiedene Möglichkeiten. Basis-Kurse von drei bis sechs Monaten in den Berufen Elektriker, Mechaniker,...

Mehr

Landwirtschaft und Ausbildung

Landwirtschaft und Ausbildung

Das Busara-Projekt ist ein landwirtschaftliches Programm, das einerseits berufliche Ausbildungsmöglichkeiten bietet und andererseits die wirtschaftliche Nachhaltigkeit fördert. Zehn der rund 20 Hektaren sind bereits bepflanzt. Produziert werden hauptsächlich Tomaten, Erdnüsse, Auberginen, Bohnen, Lattich und Früchte.   Ziele des Projektes sind: Prinzipien des biologischen und umweltverträglichen Anbaus zu vermitteln zu erforschen, welche Sorten sich besonders gut mit den Bedingungen...

Mehr

Busara-Tierzuchtprojekt

Busara-Tierzuchtprojekt

Im Busara-Tierzuchtprojekt lernen Jugendliche alles über die Aufzucht von Hühnern, Schweinen und Ziegen. Der Gewinn aus dem Verkauf von Tieren trägt zur Unterstützung der Projekte von ASEM in Vilankulo  bei. Ein Ziel des Projektes ist die Erhöhung der Versorgungssicherheit mit Lebensmitteln durch die Ausbildung von Bäuerinnen und das Vermitteln von Wissen an Schüler und Studierende der Agricultural University E. Mondalane (ESUDER), welche in diesem Projekt ihr Praktikum machen...

Mehr

Wiedereingliederung und Unterstützung der Kinder in der Gemeinschaft

Wiedereingliederung und Unterstützung der Kinder in der Gemeinschaft

ASEM trägt dazu bei, Kinder innerhalb ihrer Familie oder Gemeinde mit dem “sponsor a child program” zu unterstützen. Die Grundbedürfnisse Essen, Gesundheit, Schulbildung und Berufsbildung werden damit (teilweise) abgedeckt. Die Kinder können bei ihren Familien leben und müssen nicht wieder auf die Strasse um da ums Überleben zu kämpfen. ASEM hilft, ist jedoch darauf bedacht, der Familie nicht ihre Verantwortung wegzunehmen. Die Unterstützung soll im Gegenteil dazu beitragen,...

Mehr

Gesundheitliches Förderungsprogramm

Gesundheitliches Förderungsprogramm

Das gesundheitliche Förderprogramm kommt nur fallweise zum Tragen. Wenn eine Familie Hilfe braucht und wir die nötigen Geldmittel haben, dann wird sie unterstützt. Vor allem Malaria und HIV sind die zwei grössten Probleme in Mosambik. ASEM hilft auch hier mit Familienberatung und wenn möglich mit Geld. Auch medizinische Unterstützung wird angeboten. Als dieser Junge ein Baby war, verlor er bei einem Brandunfall die Füsse. ASEM half ihm dabei, wieder „auf eigenen Beinen“ stehen zu...

Mehr

Macurungo Zentrum und Schule

Macurungo Zentrum und Schule

Raum zum Leben und Lernen für mehr als 900 Kinder und Jugendliche 1993 begann das Zentrum in Beira die Arbeit mit 4 Zelten, zwei dienten zum Schlafen, eines als Schule und eines als Lager. 40 Kinder fanden hier ein Zuhause. Rasch wurden es mehr. Eine gute Alternative zum Leben auf der Strasse, ohne Angst und ohne Gefahr von Missbrauch. Die Kinder erhielten drei Mahlzeiten pro Tag und sie konnten sich psychisch erholen. Mit lokalen Materialien wurde 1993 ein Zentrum gebaut. Mit der Zeit...

Mehr

Gorongosa Zentrum

Gorongosa Zentrum

2004 wurde mit dem Bau des Gorongoza Zentrums begonnen. Ursprünglich war es für HIV infizierte und an AIDS erkrankte Kinder vorgesehen. Einem politischen Entscheid zufolge sollten die Kinder jedoch nicht länger in Zentren, sondern direkt in den Gemeinden betreut werden. So entstand aus dem Gorongoza Zentrum ein Schul- und Berufsausbildungszentrum. ASEM unterstützte die Gemeinschaft in Gorongosa und baute zwei Brunnen, welche die Gemeinde mit sauberem Trinkwasser versorgen. In Zusammenarbeit...

Mehr

Manga Zentrum und Schule

Manga Zentrum und Schule

Von 1998 bis 2010 bot das Manga Zentrum Jungen bis 12 Jahren und Mädchen ohne Altersbegrenzung ein Zuhause. Das Angebot war dasselbe wie im Macurungo Zentrum. Die Kapazität war für 64 Kinder ausgelegt, doch schnell fanden hier deren 170 Unterschlupf – ein Bett zu teilen war immer noch besser, als draussen auf der Strasse zu leben. Als das Ministerium für soziale Wohlfahrt 2005/2006 dazu aufrief, dass Kinder nicht mehr in Zentren leben, sondern in die Gesellschaft reintegriert und dort...

Mehr